Lehrgang Mediation für Führungskräfte – Konflikten vorbeugen, Produktivität erhöhen

Lehrgang für Führungskräfte zur Mediation in Konfliktsituationen

Aus Konflikten werden Chancen.

Als Führungskraft sind Sie täglich den unterschiedlichsten Herausforderungen ausgesetzt. Neben Ihren fachlichen Kompetenzen sind Sie verantwortlich für die Produktivität und Motivation Ihrer Mitarbeiter. Mangelnde Motivation sowie hohe Krankenstände im Unternehmen senken die Arbeitsleistung und gefährden die Zielerreichung. Eine häufige Ursache dafür sind zwischenmenschliche Konflikte. Verschiedene Untersuchungen haben ergeben, dass durch zwischenmenschliche Konflikte bis zu einem Drittel der Arbeitszeit und mehr verloren gehen. Das Konfliktmanagement ist daher zu einem wichtigen Erfolgsfaktor im Rahmen des allgemeinen Wettbewerbs geworden.

Mit den Werkzeugen eines Mediators sind Sie in der Lage, Konflikte frühzeitig zu erkennen, ihnen vorzubeugen und eine für alle Parteien zufriedenstellende Lösung zu finden. Damit erleichtern Sie sich nicht nur selbst die Arbeit, Sie steigern die Zufriedenheit, die Motivation und die Produktivität ihrer Mitarbeiter. Ihrem Unternehmen bringen Sie damit bares Geld und steigern Ihren eigenen Marktwert.

Immer mehr Unternehmen achten bei Neueinstellungen auf Zusatzqualifikationen Ihrer Führungskräfte im Bereich des Konfliktmanagements. Mit unserem Lehrgang „Mediation für Führungskräfte“ erlernen Sie alle notwendigen Grundlagen und erproben in zahlreichen Rollenspielen und praktischen Übungen die Umsetzung in der Praxis. So können Sie das Erlernte unmittelbar in Ihrem Arbeitsalltag umsetzen.


 

Zielgruppe

  • Nachwuchsführungskräfte
  • Führungskräfte
  • Personalverantwortliche
  • Leitende Angestellte

Dauer

132 UE

Unterrichtsform

70 Unterrichtseinheiten Präsenzunterricht
30 Unterrichtseinheiten onlinegestützter Selbstlernphase
32 Unterrichtseinheiten Praxisworkshop

Inhalte

  • Allgemeine Grundlagen der Mediation
  • Konflikttheorie
  • Kommunikation
  • ethisches Selbstverständnis
  • Rechtliche Rahmenbedingungen
  • Verhandlungstechniken, Umgang mit schwierigen Situationen
  • Visualisierung, Techniken zur Entwicklung und Bewertung von Lösungen
  • Einsatzmöglichkeiten der Mediation in Unternehmen und Organisationen
  • Praktische Übungen und Feedback in der Gruppe

Termine

1. Präsenzphase: 07.12.2016 – 09.12.2016 + 12.12.2016

Onlinegestützte Selbstlernphase

2. Präsenzphase: 11.01.2017 – 13.01.2017

1. Praxisphase: 26.01.2016 – 27.01.2016

2. Praxisphase: 06.02.2016 – 07.02.2016


Ihre Dozentin:

Dr. Stefanie Pieck

Anwältin – Mediatorin – Coach

  1. Qualifikationen
    • Rechtsanwältin mit Tätigkeitsschwerpunkt im öffentlichen Wirtschaftsrecht
    • Promotion im internationalen Wirtschaftsrecht
    • Mediatorin (Uni Darmstadt)
    • Vorstandsmitglied des Vereins „Integrierte Mediation e.V.“, Fachbereichskoordinatorin, Leiterin der Regionalgruppe Bonn und Peer-Group-Leiterin
    • Dozentin (mit hochschuldidaktischer Ausbildung)
    • Lehrbeauftragte an der FHöV NRW
    • Mitglied der Prüfungskommission des QRC e.V.
    • Coach (QRC)